Angebote zu "Tage" (47 Treffer)

Kategorien

Shops

Sarajevo in kleiner Gruppe mit traditionellen S...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine furchtbare Vergangenheit und eine einladende Zukunft auf dieser Tour durch Sarajevo, die Sie tief in die dunklen Tage und zurück ins Licht der Gegenwart führt. Sehen Sie sich die Stätten an, die einige der größten Tragödien der Stadt kennzeichnen, die aber inzwischen zu Orten geworden sind, an denen das Leben gefeiert wird, während Sie Geschichten über die Belagerung von denen hören, die lebten, um die Geschichte zu erzählen.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
900 Tage von Leningrad - Die Belagerung  (DVD)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es sind 60 Jahre vergangen seit der Blockade Leningrads. Heutzutage wollen sich die Leute, in Ihrer ideologischen Fantasie, nur an die Helden und deren heroischen Taten der damals belagerten Stadt...

Anbieter: Video Buster
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Blitzkrieg 2 - Das letzte Gefecht AddOn
0,34 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Blitzkrieg 2 - Das letzte Gefecht beinhaltet drei große Offensiven der letzten Tage an der Ostfront des Zweiten Weltkriegs. Während die deutschen Armeen strategisch wichtige Städte hielten, treibt die Rote Armee den Vormarsch auf Berlin unerbittlich voran. Blitzkrieg 2 - Das letzte Gefecht ermöglicht dem Spieler viele der historischen Schlachten sowohl auf sowjetischer, als auch auf deutscher Seite nachzuvollziehen. Darunter die lange Belagerung von Budapest, die hartnäckige Verteidigung der Festung Kurland durch deutsche Kräfte sowie die Operation Bagration, welche es der Roten Armee ermöglichte, Weißrussland zu befreien und ihr Zugriff auf Osteuropa gestattete. Features: 2 Kampagnen - auf russischer und deutscher Seite in den letzten Tagen an der Ostfront des Zweiten Weltkrieges. Historische Missionen - 8 neue historische Missionen. Neue Belohnungen - Kurland-Ärmelband und die Medaille für die Eroberung Budapests. Neue Einheiten - 4 neue authentische Einheiten. 6 neue Singleplayer Karten. 4 neue Multiplayer Karten.

Anbieter: reBuy
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Die Tage der Sintflut
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Tage der Sintflut ab 15 € als Taschenbuch: Roman über die Belagerung Aachens 1248. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Romane & Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Das belagerte Leningrad 1941-1944
45,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Belagerung Leningrads durch die Wehrmacht ist - was die Zahl der Opfer und die Permanenz des Schreckens betrifft - die größte Katastrophe, die eine Stadt im Zweiten Weltkrieg erlitt. Nahezu 900 Tage lang - vom 7. September 1941 bis zum 27. Januar 1944 - war die Metropole an der Newa eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschnitten. Als Folge dieser Blockade starben rund eine Million Menschen, die weitaus meisten durch Hunger und Mangelkrankheiten.Zum ersten Mal in der Geschichtsschreibung des Zweiten Weltkriegs werden die deutsche und die sowjetische Perspektive in einem Buch vereint. Der Autor stellt die Belagerung in den Kontext der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik und beschreibt auf der Grundlage neuer Dokumente aus russischen Archiven die Reaktionen von Stalins Regime auf die existentiellen Herausforderungen der Blockade. Neben den erstaunlichen Leistungen, zu denen die sowjetische Diktatur im Krieg imstande war, finden auch die Versäumnisse und Misserfolge der Verteidiger Leningrads in dieser differenzierten und packenden Darstellung ihren Platz. Das Buch revidiert gängige deutsche und sowjetische Geschichtsbilder gleichermaßen. So weist der Autor nach, dass die deutsche Belagerungsstrategie nicht dem militärstrategischen Kalkül entsprang, die Stadt einzunehmen. Die Annahme einer Kapitulation wurde von Hitler vielmehr kategorisch ausgeschlossen, da er das Ziel verfolgte, Leningrad und seine Einwohner vollständig zu vernichten.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Das belagerte Leningrad 1941-1944
47,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Belagerung Leningrads durch die Wehrmacht ist - was die Zahl der Opfer und die Permanenz des Schreckens betrifft - die größte Katastrophe, die eine Stadt im Zweiten Weltkrieg erlitt. Nahezu 900 Tage lang - vom 7. September 1941 bis zum 27. Januar 1944 - war die Metropole an der Newa eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschnitten. Als Folge dieser Blockade starben rund eine Million Menschen, die weitaus meisten durch Hunger und Mangelkrankheiten.Zum ersten Mal in der Geschichtsschreibung des Zweiten Weltkriegs werden die deutsche und die sowjetische Perspektive in einem Buch vereint. Der Autor stellt die Belagerung in den Kontext der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik und beschreibt auf der Grundlage neuer Dokumente aus russischen Archiven die Reaktionen von Stalins Regime auf die existentiellen Herausforderungen der Blockade. Neben den erstaunlichen Leistungen, zu denen die sowjetische Diktatur im Krieg imstande war, finden auch die Versäumnisse und Misserfolge der Verteidiger Leningrads in dieser differenzierten und packenden Darstellung ihren Platz. Das Buch revidiert gängige deutsche und sowjetische Geschichtsbilder gleichermaßen. So weist der Autor nach, dass die deutsche Belagerungsstrategie nicht dem militärstrategischen Kalkül entsprang, die Stadt einzunehmen. Die Annahme einer Kapitulation wurde von Hitler vielmehr kategorisch ausgeschlossen, da er das Ziel verfolgte, Leningrad und seine Einwohner vollständig zu vernichten.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Landser in den Trümmern von Budapest
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schlacht um Budapest, auch als "Stalingrad an der Donau" bezeichnet, war eine der blutigsten Kesselschlachten im Zweiten Weltkrieg. Rund 165.000 Menschen fanden den Tod. Die ungarische Hauptstadt wurde komplett zerstört. Neben den 800.000 Zivilisten trotzten ab November 1944 rund 70.000 ungarische und deutsche Verteidiger einer sowjetischen Übermacht von 156.000 Soldaten. Bis zur Kapitulation der deutschen und ungarischen Truppen im Februar 1945 wurde um jede Straße und jedes Haus gnadenlos gekämpft. Neben den Eckdaten zur Schlacht wird auch über die 8. SS-Kavallerie-Division "Florian Geyer" berichtet, die während der 102 Tage andauernden Belagerung Budapests vernichtet wurde. Acht Original-Fotos tragen zur Veranschaulichung bei. Der Romanteil dieses Buches widmet sich dem Untergang der "Florian Geyer" aus der Sicht eines Unterscharführers der Waffen-SS.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Landser in den Trümmern von Budapest
9,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schlacht um Budapest, auch als "Stalingrad an der Donau" bezeichnet, war eine der blutigsten Kesselschlachten im Zweiten Weltkrieg. Rund 165.000 Menschen fanden den Tod. Die ungarische Hauptstadt wurde komplett zerstört. Neben den 800.000 Zivilisten trotzten ab November 1944 rund 70.000 ungarische und deutsche Verteidiger einer sowjetischen Übermacht von 156.000 Soldaten. Bis zur Kapitulation der deutschen und ungarischen Truppen im Februar 1945 wurde um jede Straße und jedes Haus gnadenlos gekämpft. Neben den Eckdaten zur Schlacht wird auch über die 8. SS-Kavallerie-Division "Florian Geyer" berichtet, die während der 102 Tage andauernden Belagerung Budapests vernichtet wurde. Acht Original-Fotos tragen zur Veranschaulichung bei. Der Romanteil dieses Buches widmet sich dem Untergang der "Florian Geyer" aus der Sicht eines Unterscharführers der Waffen-SS.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Wien anno 1683
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Sommer 1683 blickt ganz Europa gebannt auf Wien: Die Hohe Pforte hat Kaiser Leopold I. den Krieg erklärt, Großwesir Kara Mustafa zieht mit 180.000 Mann gegen den Habsburger und beginnt am 14. Juli mit der Belagerung der Stadt, dem "Goldenen Apfel" osmanischer Eroberungsträume. Die Bastionen Wiens werden zum Schauplatz eines verbissenen Ringens, erst knapp vor dem Fall der Stadt tritt das alliierte Entsatzheer ein und kann in der legendären Schlacht vom 12. September Kara Mustafa besiegen. Seine Niederlage bildet den Auftakt für eine Reihe von glanzvollen Siegen der kaiserlich-christlichen Waffen. Im Jubel des Triumphes wurde in späterer Zeit vieles vergessen oder verdrängt, so manches unkritisch verklärt und in Schulbüchern tradiert. Das fesselnde Buch Johannes Sachslehners erzählt jedoch die Fakten: 365 Tage lang immer am Puls des Geschehens feiert es keine "Helden", sondern versucht beide Seiten ausgewogen darzustellen.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot