Angebote zu "Rhodos" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Burtscher, A: Von Eroberung und Verlust der sch...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.03.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Von Eroberung und Verlust der schönen Insel Rhodos: Die Belagerung von Rhodos 1522 durch die Osmanen, Autor: Burtscher, Andreas, Verlag: Diplomica Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 116, Informationen: Paperback, Gewicht: 197 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Von Eroberung und Verlust der schönen Insel Rho...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Eroberung und Verlust der schönen Insel Rhodos: Die Belagerung von Rhodos 1522 durch die Osmanen ab 44.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Belagerung von Rhodos durch die Osmanen 1522.
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Belagerung von Rhodos durch die Osmanen 1522. ab 24.99 € als epub eBook: Eine militärhistorische Untersuchung mit einem Vorschlag für einen projektorientierten Unterrichtsentwurf. . 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Von Eroberung und Verlust der schönen Insel Rho...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Eroberung und Verlust der schönen Insel Rhodos: Die Belagerung von Rhodos 1522 durch die Osmanen ab 44.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Belagerung von Rhodos durch die Osmanen 1522.
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Belagerung von Rhodos durch die Osmanen 1522. ab 24.99 EURO Eine militärhistorische Untersuchung mit einem Vorschlag für einen projektorientierten Unterrichtsentwurf. . 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Belagerung von Rhodos (305 304 v. Chr.)
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Belagerung von Rhodos war eine ein Jahr andauernde (305 bis 304 v. Chr.) militärische Auseinandersetzung auf der Insel Rhodos am Ende des 4. vorchristlichen Jahrhunderts. Als Konfrontation im vierten Diadochenkrieg gehört die Belagerung zu den historischen Ereignissen im Zeitalter der Diadochen, das auf den Tod Alexanders des Großen 323 v. Chr. folgte. Die weit unterlegenen Rhodier verteidigten ihre Stadt gegen einen Angriff des Demetrios Poliorketes ( der Städtebelagerer ). Das Ausbleiben ihrer Erstürmung trotz der Durchbrechung ihrer drei Mauern nahmen sie zum Anlass den Koloss von Rhodos zu errichten, eines der sieben Weltwunder.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Faszination Holzschnitt
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum ersten Mal werden die schönsten und wertvollsten illustrierten Wiegendrucke aus dem Besitz der Ulmer Stadtbibliothek in einem bibliophil gestalteten Bildband vorgestellt. Sieben von elf Inkunabeln wurden in Ulm gedruckt, damals eine der Metropolen des frühen Buchdrucks im 15. Jahrhundert. Nicht weniger zu schätzen sind die hier entstandenen künstlerisch anspruchsvollen Illustrationen, die zu den besten Leistungen deutscher Holzschnittkunst zählen. Darunter befinden sich so berühmte Wiegendrucke wie das „Buch der Weisheit der alten Weisen“ (Bidpai), Giovanni Boccaccios „De claris mulieribus“, Thomas Lirers „Schwäbische Chronik“ oder Guillelmus Caoursins „Historiæ“ (Belagerung von Rhodos).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Rhodos im Zeitalter der Diadochen
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Altertum, Note: 1,7, Universität Mannheim (Historisches Institut), Veranstaltung: Die Diadochen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Führung der Stadt Rhodos agierte mit ausserordentlichem diplomatischen Geschick, darin scheinen sich die Quellen einig zu sein. Jeder Diadoche hatte das Ziel, diese griechische Stadt als Bündnispartner zu gewinnen. Dies nutze sie geschickt aus und agierte stets 'sprunghaft', was ihre Bündnispolitik und die diplomatischen Beziehungen anging. Hierbei gelang es ihr, sich einer Mehrzahl an bedrohlichen Konfliktsituationen durch geschicktes diplomatisches Taktieren zu entziehen. Die vorliegende Arbeit widmet sich Rhodos im Zeitalter der Diadochen. Dabei liegt der Fokus auf dem politischen, diplomatischen und militärischen Verhalten der Mittelmacht Rhodos. Hierbei sei erklärt, dass unter Mittelmacht alle griechischen Staaten gemeint sind, welche sich selbst nicht zu den grossen Diadochenreichen zählten. Dieser Arbeit geht eine historische Einordnung voraus. Auf diese folgt der erste Themenkomplex. Dieser setzt sich mit den diplomatischen und politischen Strukturen von Rhodos auseinander. Dabei liegt das Erkenntnisinteresse auf der politischen Organisation Rhodos, sowie auf der 'sprunghaften' Bündnispolitik Rhodos. Des Weitern gilt es die Frage zu beantworten, wie es Rhodos gelang in den Wirren der Diadochenkriege seine Unabhängigkeit zu bewahren und gleichzeitig erfolgreich zu agieren? Der zweite Themenkomplex befasst sich mit der Belagerung von Rhodos im Jahre 305 - 304 v. Chr. Er widmet sich sowohl dem Ablauf der militärischen Intervention als auch der Rolle des Ptolemaios. Es gilt darzustellen, wie es Rhodos trotz militärischer Unterlegenheit gelang standzuhalten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Belagerung von Rhodos durch die Osmanen 1522.
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,0, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Institut für Geschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Belagerung von Rhodos durch die Osmanen im Jahr 1522 aus einer vornehmlich militärhistorischen Perspektive. Mit Hilfe der drei Schritte der hermeneutischen Methode - Heuristik, Kritik, Interpretation - soll gezeigt werden, wie es zur Belagerung kam, welche Ausgangssituation sich den beiden Kontrahenten stellte und wie der (möglichst genaue) Ablauf der Belagerung an sich war. Im ersten Teil der Arbeit steht die politische Geschichte der beiden Akteure - Johanniter auf der einen, Osmanen auf der anderen Seite - im Vordergrund; dies soll dazu beitragen, den Konflikt um 1522 nicht isoliert, sondern im historischen, geographischen und nicht zuletzt politischen Zusammenhang zu betrachten. Keinesfalls soll aber der Eindruck erweckt werden, der Krieg von 1522 und damit die Belagerung und Eroberung von Rhodos sei eine logische oder unausweichliche Konsequenz der vorhergehenden, politischen Ereignisse gewesen. Für beide Parteien hätten sich andere Lösungsmöglichkeiten des Konfliktes ergeben, doch waren für die Osmanen als - vordergründiger - Aggressor, die Gründe ausreichend, eine Belagerung zu riskieren. Gleichzeitig jedoch schien für die Johanniter der Krieg ebenso unausweichlich zu sein wie der Wille ihrer politischen bzw. militärischen Führung, diesen Krieg zu gewinnen und die Belagerung auszustehen. Erst als ein Erfolg für die Verteidiger immer unwahrscheinlicher wurde, entschloss sich der Grossmeister, Verhandlungen mit dem Sultan aufzunehmen. Der Schwerpunkt dieser Arbeit auf der militärhistorischen Dimension der Kämpfe um Rhodos ist vor allem dadurch zu erklären, dass nach Meinung des Verfassers eine möglichst detaillierte und nachvollziehbare - letztlich wissenschaftliche - Schilderung der Ereignisse bisher in der einschlägigen Sekundärliteratur nicht zu finden ist. Die bereits vorliegenden Abhandlungen zur Belagerung weisen leider allesamt wissenschaftliche Defizite auf und sind darüberhinaus ideologisch fragwürdig, wenn nicht tendenziös. Um sich mit den Konsequenzen der Belagerung sowie deren Wirkungsgeschichte auseinandersetzen zu können, müssen die Erkenntnisse um die Kämpfe selbst gesichert sein. Diese Arbeit versteht sich als Beitrag zu dieser Erkenntnissicherung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot