Angebote zu "Henry" (6 Treffer)

Tagebuch während der Belagerung von Paris als B...
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Tagebuch während der Belagerung von Paris: Henry Du Pré Labouchere

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Die Tudors - Folge 36
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1544: Die Belagerung von Boulogne erweist sich als eine lange, schwierige und kostspielige Militäraktion. Unter der Führung von Henry VIII. gelingt es dem Earl von Surrey und seinen Männern, in die französische Burg bei Boulogne durchzudringen. Doch die Zustände sind für die Soldaten entsetzlich und die Verluste des Feldzuges sehr hoch. Mehrere Tausende Menschen sterben an Hunger oder Krankheit ...

Anbieter: Maxdome
Stand: 29.07.2019
Zum Angebot
Die Verlobten
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine historische Romanze aus der Zeit der Kreuzfahrer. Eveline, 16-jährige Tochter von Sir Raymond Berenger, wird von den Truppen Damian Lacys aus wallisischer Belagerung befreit. Sie wird mit seinem Onkel Hugo, der danach zum Kreuzzug aufbricht, verlobt. Dann überschlagen sich die Ereignisse als König Henry II. annimmt, dass Eveline eine Verschwörung gegen ihn plant ......

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Jakobitenaufstände
15,15 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Jakobitischer Thronprätendent, Schlacht der Jakobitenaufstände, Jakob II., Schlacht bei Culloden, Albrecht von Bayern, Massaker von Glencoe, Disarming Act, Franz von Bayern, Marie Therese von Österreich-Este, Rupprecht von Bayern, Charles Edward Stuart, Belagerung von Limerick, Liste jakobitischer Thronprätendenten, Schlacht bei Prestonpans, Viktor Emanuel I., Henry Benedict Stuart, James Francis Edward Stuart, Karl Emanuel II., Franz V., Schlacht am Boyne, Maria Beatrix von Savoyen, Schlacht von Falkirk, Christopher Layer. Auszug: Jakob II. von England (englisch James II; 14. Oktober 1633 im St. James´s Palace in London; 16. September 1701 in Saint-Germain-en-Laye), gleichzeitig Jakob VII. von Schottland, wurde am 23. April 1685 zum König von England, König von Schottland und König von Irland gekrönt. Ihm zu Ehren, der auch den Titel eines Duke of York (Herzogs von York) trug, wurde die Stadt New York benannt. Er war der letzte römisch-katholische Monarch, der über diese damals anglikanischen bzw. presbyterianischen Königreiche herrschte. Viele seiner Untertanen misstrauten seiner Religionspolitik und warfen ihm (wohl auch nicht zu Unrecht) vor, er wolle Britannien gewaltsam wieder zum Katholizismus zurückführen und eine absolutistische Herrschaftsform wie in Frankreich errichten. Dies führte schließlich dazu, dass seine Gegner ihn in der Glorious Revolution 1688 absetzten. Ihm folgte nicht sein römisch-katholischer Sohn James Francis Edward auf den Thron nach, sondern seine protestantische Tochter Maria II. und sein Schwiegersohn Wilhelm von Oranien, die gemeinsam regierten. Jakob II. versuchte mehrfach mit der Hilfe Ludwig XIV. von Frankreich auf den Thron zurückzukehren. Auch sein Sohn James Francis Edward Stuart (the Old Pretender, der ´´alte Thronanwärter´´) und sein Enkel Charles Edward Stuart bemühten sich um die militärische Unterstützung verschiedener europäischer Staaten, hatten damit jedoch letztlich keinen Erfolg. Ihre Anhänger wurden schon ab 1690 Jakobiten genannt. König Karl I. mit seinem Sohn Jakob (1647), Gemälde von Sir Peter LelyJakob wurde am 14. Oktober 1633 im St. James´s Palace in London geboren. Er war der drittgeborene Sohn von König Karl I. von England, Schottland und Irland und der Königin Henrietta Maria, einer geborenen Prinzessin von Frankreich. Da der Erstgeborene 1629 noch am Tage der Geburt verstorben war, stand er nach seinem älteren Bruder, dem späteren König Karl II., an zweiter Stelle in der Thronfolge. Im Jahr 1644 wurde ihm der Titel eines Herzogs von

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Man nannte ihn Hombre
5,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

John Russel, ein Weißer, der von Apachen aufgezogen wurde, ist Fahrgast in einer Postkutsche im östlichen Arizona in den 1880er Jahren. Er ist auf dem Weg nach Hause, um sein Erbe zu fordern. Zu den Mitreisenden zählt neben dem Fahrer Henry Mendez, ein skrupelloser Indianervertreter, Alexander Favour, dessen Frau Audra, ein jungverheiratetes Ehepaar, Gasthausbesitzerin Jessie Brown und ein kurzangebundener Fremder, Cicero Crimes. Russel, der unter dem Namen ´Hombre´ bekannt ist, schlägt vier bewaffnete Banditen in die Flucht, die Favour 12.000 Dollar rauben wollten, die dieser bei seiner Arbeit bei der Regierung unterschlagen hat. Das Geld wird gerettet. Dann führt ´Hombre´ die Gäste zu einem stillgelegten Bergwerk, um die unvermeindliche Belagerung abzuwarten, wenn die Banditen am nächsten Tag zurüchkehren ...

Anbieter: reBuy.de
Stand: 13.09.2019
Zum Angebot
Man nannte ihn Hombre
12,49 € *
ggf. zzgl. Versand

John Russel (Paul Newman), ein Weißer, der von Apachen aufgezogen wurde, ist Fahrgast einer Postkutsche im östlichen Arizona in den 1880er Jahren. Er ist auf dem Weg nach Hause, um sein Erbe zu fordern. Zu seinen Mitreisenden zählt neben dem Fahrer Henry Mendez (Martin Balsam), ein skrupelloser Indianervertreter, Alexander Favour (Frederic March), dessen Frau Audra (Barbara Rush), ein jungverheiratetes Ehepaar (Peter Lazer und Margaret Blye), Gasthausbesitzerin Jessie Brown (Diane Cilento) und ein kurz angebundener Fremder, Cicero Crimes (Richard Boone). Russel, der unter dem Namen ´´Hombre´´ bekannt ist, schlägt vier bewaffnete Banditen in die Flucht, die Favour 12.000 Dollar rauben wollen, die dieser bei seiner Arbeit bei der Regierung unterschlagen hat. Das Geld wird gerettet. Dann führt ´´Hombre´´ die Fahrgäste zu einem stillgelegten Bergwerk, um die unvermeidliche Belagerung abzuwarten, wenn die Banditen am nächsten Tag zurückkehren...

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot