Angebote zu "Heiligen" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Fund der Heiligen Lanze bei der Belagerung ...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Fund der Heiligen Lanze bei der Belagerung Antiochias 1098 ab 2.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Beschreibung Der Belagerung Und Einnehmung Der ...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Beschreibung Der Belagerung Und Einnehmung Der Heiligen Reichsstadt Colmar: Wie Dieselbe Von Den Schweden Belagert Und Eingenommen. Was Von Anfang Bis Zu Ende Sich Damals Begeben Was Schriftlich Und Mündlich Beiderseits Gehandelt Worden. Alles Von Ta... ab 21.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Sunrise: Das Buch Joseph, Hörbuch, Digital, 1, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Jerusalem im Jahre 70 nach Christus: Römische Truppen drohen die Schutzmauern zu durchbrechen. Die Belagerung der heiligen Stadt bildet den Ausgangspunkt dieses bildmächtigen Romans, dessen Bogen sich bis in die Zeit vor Jesu Geburt spannt. Im Mittelpunkt der Ereignisse steht Joseph, der Mann der Maria, von dem die Evangelien berichten, dass er Träumen gehorchte, als er Frau und Kind annahm. Patrick Roth entwirft ihm ein Leben voller Spannungen, ein Drama zwischen Mensch und dem Numinosen. 13 Jahre nach Jesu Geburt fordert Gott ein äußerstes Opfer von Joseph. "Wo ist da Gerechtigkeit, dass ich's verstünde?" klagt er angesichts des unergründlichen Willens Gottes. In raffiniert ineinander verwobenen Passagen zwischen Traum und Realität dringt der Roman in Erfahrungsräume vor, in denen vermeintliche Gewissheiten brüchig werden. Patrick Roths Erzählkunst geht von existenziellen Erfahrungen aus und zeugt von einer außergewöhnlichen Sprachkraft. Ein ästhetisches Erlebnis. Patrick Roth, geb. 1953 in Freiburg/Breisgau, wuchs in Karlsruhe auf. Er studierte in Paris und Freiburg, ab 1975 in Los Angeles. Er drehte Kurzfilme und veröffentlicht seit 1990 Romane, Novellen, Theaterstücke und Hörspiele. Seit kurzem lebt er wieder in Deutschland. Neben der Lesung enthält das Hörbuch ein Gespräch von Manuela Reichart mit Patrick Roth aus der SWR2 Matinee vom 27.05.2012. Regie: Maria Ohmer 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Patrick Roth. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000207/bk_swrm_000207_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
SUNRISE
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Patrick Roth erzählt die unerhörte Geschichte des Joseph von Nazaret als die eines Zweifelnden, er erzählt von Josephs tiefem Glauben und seinem Ungehorsam wider Gott. Zugleich spürt "Sunrise" der Möglichkeit eines Neuanfangs nach.Jerusalem im Jahre 70 nach Christus: Römische Truppen drohen die Schutzmauern zu durchbrechen. Die Belagerung der heiligen Stadt bildet den Ausgangspunkt dieses bildmächtigen Romans, dessen Bogen sich bis in die Zeit vor Jesu Geburt spannt. Im Mittelpunkt der Ereignisse steht Joseph, der Mann der Maria, von dem die Evangelien berichten, dass er Träumen gehorchte, als er Frau und Kind annahm. Patrick Roth entwirft ihm ein Leben voller Spannungen, ein Drama zwischen Mensch und dem Numinosen. Dreizehn Jahre nach Jesu Geburt fordert Gott ein äußerstes Opfer von Joseph. "Wo ist da Gerechtigkeit, dass ich s verstünde?" klagt er angesichts des ungründlichen Willens Gottes. Wird Joseph dieses Opfer wirklich auf sich nehmen können?In raffiniert ineinander verwobenen Passagen zwischen Traum und Realität dringt der Roman in Erfahrungsräume vor, in denen vermeintliche Gewissheiten brüchig werden.Patrick Roths Erzählkunst geht von existenziellen Erfahrungen aus und zeugt von einer außergewöhnlichen Sprachkraft. Ein ästhetisches Erlebnis."Die Literatur darf das Erhabene und das Pathos reiten wie ein Sternenross - wenn sie kann. Und Roth kann es wie niemand sonst."Hubert Winkels, Die Zeit

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
SUNRISE
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Patrick Roth erzählt die unerhörte Geschichte des Joseph von Nazaret als die eines Zweifelnden, er erzählt von Josephs tiefem Glauben und seinem Ungehorsam wider Gott. Zugleich spürt "Sunrise" der Möglichkeit eines Neuanfangs nach.Jerusalem im Jahre 70 nach Christus: Römische Truppen drohen die Schutzmauern zu durchbrechen. Die Belagerung der heiligen Stadt bildet den Ausgangspunkt dieses bildmächtigen Romans, dessen Bogen sich bis in die Zeit vor Jesu Geburt spannt. Im Mittelpunkt der Ereignisse steht Joseph, der Mann der Maria, von dem die Evangelien berichten, dass er Träumen gehorchte, als er Frau und Kind annahm. Patrick Roth entwirft ihm ein Leben voller Spannungen, ein Drama zwischen Mensch und dem Numinosen. Dreizehn Jahre nach Jesu Geburt fordert Gott ein äußerstes Opfer von Joseph. "Wo ist da Gerechtigkeit, dass ich s verstünde?" klagt er angesichts des ungründlichen Willens Gottes. Wird Joseph dieses Opfer wirklich auf sich nehmen können?In raffiniert ineinander verwobenen Passagen zwischen Traum und Realität dringt der Roman in Erfahrungsräume vor, in denen vermeintliche Gewissheiten brüchig werden.Patrick Roths Erzählkunst geht von existenziellen Erfahrungen aus und zeugt von einer außergewöhnlichen Sprachkraft. Ein ästhetisches Erlebnis."Die Literatur darf das Erhabene und das Pathos reiten wie ein Sternenross - wenn sie kann. Und Roth kann es wie niemand sonst."Hubert Winkels, Die Zeit

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Sunrise, 1 MP3-CD
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Roman von Patrick Roth jetzt auch als Hörbuch - der komplette Text gelesen vom Autor selbst: Der Mann der Maria, Joseph von Nazaret, ist der Held dieses Romans; Patrick Roth gibt ihm eine Geschichte.Patrick Roth erzählt die unerhörte Geschichte des Joseph von Nazaret als die eines Zweifelnden, er erzählt von Josephs tiefem Glauben und seinem Ungehorsam wider Gott. Zugleich spürt »SUNRISE« der Möglichkeit eines Neuanfangs nach.Jerusalem im Jahre 70 nach Christus: Römische Truppen drohen die Schutzmauern zu durchbrechen. Die Belagerung der heiligen Stadt bildet den Ausgangspunkt dieses bildmächtigen Romans, dessen Bogen sich bis in die Zeit vor Jesu Geburt spannt. Im Mittelpunkt der Ereignisse steht Joseph, der Mann der Maria, von dem die Evangelien berichten, dass er Träumen gehorchte, als er Frau und Kind annahm. Patrick Roth entwirft ihm ein Leben voller Spannungen, ein Drama zwischen Mensch und dem Numinosen. Dreizehn Jahre nach Jesu Geburt fordert Gott ein äußerstesOpfer von Joseph. »Wo ist da Gerechtigkeit, dass ich`s verstünde?« klagt er angesichts des ungründlichen Willens Gottes. Wird Joseph dieses Opfer wirklich auf sich nehmen können?In raffiniert ineinander verwobenen Passagen zwischen Traum und Realität dringt der Roman in Erfahrungsräume vor, in denen vermeintliche Gewissheiten brüchig werden.Patrick Roths Erzählkunst geht von existenziellen Erfahrungen aus und zeugt von einer außergewöhnlichen Sprachkraft. Ein ästhetisches Erlebnis.»Die Literatur darf das Erhabene und das Pathos reiten wie ein Sternenross - wenn sie kann. Und Roth kann es wie niemand sonst.« (Hubert Winkels, Die ZEIT)Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2012

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Sunrise, 1 MP3-CD
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Roman von Patrick Roth jetzt auch als Hörbuch - der komplette Text gelesen vom Autor selbst: Der Mann der Maria, Joseph von Nazaret, ist der Held dieses Romans; Patrick Roth gibt ihm eine Geschichte.Patrick Roth erzählt die unerhörte Geschichte des Joseph von Nazaret als die eines Zweifelnden, er erzählt von Josephs tiefem Glauben und seinem Ungehorsam wider Gott. Zugleich spürt »SUNRISE« der Möglichkeit eines Neuanfangs nach.Jerusalem im Jahre 70 nach Christus: Römische Truppen drohen die Schutzmauern zu durchbrechen. Die Belagerung der heiligen Stadt bildet den Ausgangspunkt dieses bildmächtigen Romans, dessen Bogen sich bis in die Zeit vor Jesu Geburt spannt. Im Mittelpunkt der Ereignisse steht Joseph, der Mann der Maria, von dem die Evangelien berichten, dass er Träumen gehorchte, als er Frau und Kind annahm. Patrick Roth entwirft ihm ein Leben voller Spannungen, ein Drama zwischen Mensch und dem Numinosen. Dreizehn Jahre nach Jesu Geburt fordert Gott ein äußerstesOpfer von Joseph. »Wo ist da Gerechtigkeit, dass ich`s verstünde?« klagt er angesichts des ungründlichen Willens Gottes. Wird Joseph dieses Opfer wirklich auf sich nehmen können?In raffiniert ineinander verwobenen Passagen zwischen Traum und Realität dringt der Roman in Erfahrungsräume vor, in denen vermeintliche Gewissheiten brüchig werden.Patrick Roths Erzählkunst geht von existenziellen Erfahrungen aus und zeugt von einer außergewöhnlichen Sprachkraft. Ein ästhetisches Erlebnis.»Die Literatur darf das Erhabene und das Pathos reiten wie ein Sternenross - wenn sie kann. Und Roth kann es wie niemand sonst.« (Hubert Winkels, Die ZEIT)Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2012

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mainzer Sagen und Legenden
14,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie die schönsten Sagen und Legenden des goldenen Mainz am Rhein. Fesselnde 76 Minuten und altertümlich anmutende musikalische Zwischensequenzen fließen zusammen zu einem Hörvergnügen der besonderen Art. Wer hätte es gedacht? Nicht die mächtigen Römer, sondern die Kelten errichteten erste Siedlungen auf dem Gebiet der heutigen Stadt Mainz. Erst durch den gallischen Krieg in den Jahren 58 bis 50 v. Chr. übernahmen die Römer das fruchtbare Gebiet am Fluss und waren fortan die dominierende Kraft am Rhein. Etwa 500 Jahre lang sollte Mainz nun dem römischen Imperium angehören. Nach dessen Zusammenbruch und der Absetzung des weströmischen Kaisers Romulus Augustulus 476 n. Chr. prägte die christliche Kultur die Mainzer Stadtentwicklung. Erzbischof Willigis (975-1011 n. Chr.) war es, der den weltberühmten Mainzer Dom als Zeichen seiner Macht erbauen ließ. Nicht zuletzt dank der Erfindung des Buchdrucks durch den berühmtesten Sohn der alten Bischofsstadt, Johannes Gutenberg, gewann Mainz im Mittelalter zunehmend wirtschaftlich und vor allem strategisch - als Bollwerk gegen feindliche Truppen - an Bedeutung. Bis zum Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges im Jahr 1618 galt Mainz als uneinnehmbar und verfügte über eine der bis dahin modernsten Befestigungsanlagen im Lande. Dennoch nahm das schwedische Heer die Stadt Mainz nahezu kampflos ein. Die kommenden Jahre waren geprägt vom Barock und weitere prachtvolle Bauwerke wuchsen gen Himmel. Die Ideen der Aufklärung und die damit verbundenen Wirren der Französischen Revolution machten aber auch vor den Toren von Mainz nicht Halt und wieder veränderte ein Krieg die geltende Ordnung der Stadt. Nach der Eroberung der linksrheinischen Gebiete durch die Franzosen musste der Mainzer Kurfürst und Erzbischof fliehen. So entstand unter dem Schutz der französischen Besatzer im Jahre 1793 die "Mainzer Republik", in Folge derer die ersten freien Wahlen stattfanden. Bis heute gilt diese "Mainzer Republik", die nur fünf Monate (März bis Juli 1793) Bestand hatte und mit der Belagerung durch die Preußen ein jähes Ende fand, als erste Demokratie auf deutschem Boden. Mit dem Untergang des Heiligen Römischen Reiches im Jahre 1806 ver- schwand der Adel aus Mainz und das Bürgertum hielt Einzug. Man suchte nach Möglichkeiten der Belustigung. 1837 organisierten die Mainzer Bürger einen großen Rosenmontagsumzug. Mit der Deutschen Revolution im Jahre 1848 wurde die Mainzer Fastnacht, im Gegensatz zum Kölner Karneval, zunehmend politisch und die närrischen Umtriebe wurden zur Tradition. Bis zum heutigen Tage erfreut sich so die "Fünfte Jahreszeit", wie sie im Volksmund genannt wird, nicht nur bei den Mainzern größter Beliebtheit und ist bis weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mainzer Sagen und Legenden
14,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie die schönsten Sagen und Legenden des goldenen Mainz am Rhein. Fesselnde 76 Minuten und altertümlich anmutende musikalische Zwischensequenzen fließen zusammen zu einem Hörvergnügen der besonderen Art. Wer hätte es gedacht? Nicht die mächtigen Römer, sondern die Kelten errichteten erste Siedlungen auf dem Gebiet der heutigen Stadt Mainz. Erst durch den gallischen Krieg in den Jahren 58 bis 50 v. Chr. übernahmen die Römer das fruchtbare Gebiet am Fluss und waren fortan die dominierende Kraft am Rhein. Etwa 500 Jahre lang sollte Mainz nun dem römischen Imperium angehören. Nach dessen Zusammenbruch und der Absetzung des weströmischen Kaisers Romulus Augustulus 476 n. Chr. prägte die christliche Kultur die Mainzer Stadtentwicklung. Erzbischof Willigis (975-1011 n. Chr.) war es, der den weltberühmten Mainzer Dom als Zeichen seiner Macht erbauen ließ. Nicht zuletzt dank der Erfindung des Buchdrucks durch den berühmtesten Sohn der alten Bischofsstadt, Johannes Gutenberg, gewann Mainz im Mittelalter zunehmend wirtschaftlich und vor allem strategisch - als Bollwerk gegen feindliche Truppen - an Bedeutung. Bis zum Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges im Jahr 1618 galt Mainz als uneinnehmbar und verfügte über eine der bis dahin modernsten Befestigungsanlagen im Lande. Dennoch nahm das schwedische Heer die Stadt Mainz nahezu kampflos ein. Die kommenden Jahre waren geprägt vom Barock und weitere prachtvolle Bauwerke wuchsen gen Himmel. Die Ideen der Aufklärung und die damit verbundenen Wirren der Französischen Revolution machten aber auch vor den Toren von Mainz nicht Halt und wieder veränderte ein Krieg die geltende Ordnung der Stadt. Nach der Eroberung der linksrheinischen Gebiete durch die Franzosen musste der Mainzer Kurfürst und Erzbischof fliehen. So entstand unter dem Schutz der französischen Besatzer im Jahre 1793 die "Mainzer Republik", in Folge derer die ersten freien Wahlen stattfanden. Bis heute gilt diese "Mainzer Republik", die nur fünf Monate (März bis Juli 1793) Bestand hatte und mit der Belagerung durch die Preußen ein jähes Ende fand, als erste Demokratie auf deutschem Boden. Mit dem Untergang des Heiligen Römischen Reiches im Jahre 1806 ver- schwand der Adel aus Mainz und das Bürgertum hielt Einzug. Man suchte nach Möglichkeiten der Belustigung. 1837 organisierten die Mainzer Bürger einen großen Rosenmontagsumzug. Mit der Deutschen Revolution im Jahre 1848 wurde die Mainzer Fastnacht, im Gegensatz zum Kölner Karneval, zunehmend politisch und die närrischen Umtriebe wurden zur Tradition. Bis zum heutigen Tage erfreut sich so die "Fünfte Jahreszeit", wie sie im Volksmund genannt wird, nicht nur bei den Mainzern größter Beliebtheit und ist bis weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot