Angebote zu "Damaskus" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Darstellung der Belagerung von Damaskus im ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Darstellung der Belagerung von Damaskus im Zweiten Kreuzzug aus christlicher und muslimischer Perspektive ab 3.99 € als pdf eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Die Darstellung der Belagerung von Damaskus im ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Darstellung der Belagerung von Damaskus im Zweiten Kreuzzug aus christlicher und muslimischer Perspektive ab 3.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Adolf von Berg
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf von Berg ( zwischen 1120 und 1127, Juli 1148 bei Damaskus) war ein deutscher Adliger und Kreuzfahrer. Er ist der älteste Sohn des Grafen Adolf II. von Berg aus dessen erster Ehe mit Adelheid von Arnsberg. 1147 begleitete seinen Vater auf dem Zweiten Kreuzzug unter König Konrad III. und fiel im Juli 1148 bei der erfolglosen Belagerung von Damaskus. Er hatte keine Kinder. Das Erbe seines Vaters traten seine Halbbrüder aus dessen zweiten Ehe an.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Syrien und seine Bedeutung für den Welthandel
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Syrien grenzt im Süden an Israel und Jordanien, im Westen an den Libanon und das Mittelmeer, im Norden an die Türkei und im Osten an den Irak. Mit rund 185.000 Quadratkilometern ist Syrien ungefähr halb so groß wie Deutschland. Nach der arabisch-muslimischen Eroberung 634 gewann Syrien unter dem Statthalter und späteren Umayyaden-Kalifen Mu'awiya (661-680) eine zentrale Bedeutung. Er baute als erster eine arabische Flotte auf und verlegte 661 das Kalifat von Medina nach Damaskus, das neben Mekka und Jerusalem zur dritten Heiligen Stadt des Islam wurde. 877 geriet Syrien in Abhängigkeit von Ägypten, die mit Unterbrechungen mehr als 600 Jahre dauerte. Während dieser Episode blieben die Kreuzfahrerstaaten auf syrischem Boden, die auch den Norden (Aleppo und Antiochia) umfassten. Der zweite Kreuzzug (1147-1149) mit der gescheiterten Belagerung von Damaskus spielte sich vorwiegend in Ägypten ab. 1260 eroberten die Mongolen das Land, erlitten aber eine Niederlage gegen die Mamluken, die Syrien mit Ägypten vereinigten. Die Herrschaft der Mamluken dauerte bis 1516. Dann wurde Syrien Teil des Osmanischen Reichs, zu dem es bis auf eine kurze ägyptische Besetzung (1831-1840) bis 1918 gehörte. (Wiki) Im vorliegenden Band wird die Bedeutung Syriens für den Welthandel der damaligen Zeit beschrieben.Nachdruck der Originalauflage von 1873.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Gernot von Kahlenberg
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1111 erhält ein junger Ritter aus dem nördlichen Westfalen von seinem Vater den Auftrag, in Jerusalem an den heiligen Stätten für das Seelenheil der Familie zu beten. Nach damaliger Meinung war das der Schlüssel zum Himmel. Für Gernot von Kahlenberg ist das zwar alles unverständlich, er macht sich aber trotzdem auf den Weg, da er zu Hause als jüngerer Sohn kein Erbe zu erwarten hat. In Köln macht er die Bekanntschaft eines Schotten, der ebenfalls auf dem Weg ins Heilige Land ist. Wegelagerer und selbsternannte Zolleintreiber erschweren den beiden die Reise. In Mainz treffen sie auf eine Gruppe von vier Normannen, die das gleiche Ziel haben. Als sie in Augsburg eine junge Frau vor dem Scheiterhaufen retten, beginnt eine gnadenlose Jagd, die sie nur mit viel Glück überleben. Die kleine Schar überquert die Alpen, trifft in Norditalien auf vier weitere Pilger und kämpft sich durch ein Gebiet, in dem es vor Wegelagerern nur so wimmelt. In Venedig erkaufen sie sich die Überfahrt nach Akkon an Bord eines Schiffes, ohne zu ahnen, dass der Kapitän des Schiffes gemeinsame Sache mit Seeräubern macht. Als sie durch Zufall von dem bevorstehenden Überfall er-fahren, kapern sie das Schiff und fliehen in die süditalienische Stadt Trani. Von dort gelangen sie an ihr Ziel, ins Heilige Land. Gernot von Kahlenberg tritt in die Dienste König Balduins und wird bald an verschiedenen Brennpunkten des Königreichs Jerusalem eingesetzt. Er merkt erst jetzt, dass es sich bei diesem Königreich um ein sehr unsicheres Gebilde handelt. Immerhin gelingt es ihm im Auftrag des Königs einige Siege zu erringen, was zu einem beträchtlichen persönlichen Reichtum führt. Er wird bei der Belagerung von Tyros eingesetzt, kämpft im Norden gegen die vereinigten syrischen Streitkräfte und baut schließlich ein kleines befestigtes Lager bei Dara, südlich von Damaskus auf, um die Karawanenwege zu sichern. Von dort gelangt er sogar bis nach Damaskus. Dann wird er von seinem Posten abberufen, da König Balduin ihn benötigt, um die südlichen Grenzen seines Reiches gegen Ägypten zu sichern. Kaum ist das geschehen, stirbt der König und Gernot steht ohne Aussicht auf eine höhere Stellung da. Er spielt zwar eine wichtige Rolle bei der Wahl des neuen Königs, kann sich aber nicht so recht entscheiden, was er tun soll. Da ereilt ihn die Nachricht von der Ermordung seiner gesamten Familie.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Gernot von Kahlenberg
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1111 erhält ein junger Ritter aus dem nördlichen Westfalen von seinem Vater den Auftrag, in Jerusalem an den heiligen Stätten für das Seelenheil der Familie zu beten. Nach damaliger Meinung war das der Schlüssel zum Himmel. Für Gernot von Kahlenberg ist das zwar alles unverständlich, er macht sich aber trotzdem auf den Weg, da er zu Hause als jüngerer Sohn kein Erbe zu erwarten hat. In Köln macht er die Bekanntschaft eines Schotten, der ebenfalls auf dem Weg ins Heilige Land ist. Wegelagerer und selbsternannte Zolleintreiber erschweren den beiden die Reise. In Mainz treffen sie auf eine Gruppe von vier Normannen, die das gleiche Ziel haben. Als sie in Augsburg eine junge Frau vor dem Scheiterhaufen retten, beginnt eine gnadenlose Jagd, die sie nur mit viel Glück überleben. Die kleine Schar überquert die Alpen, trifft in Norditalien auf vier weitere Pilger und kämpft sich durch ein Gebiet, in dem es vor Wegelagerern nur so wimmelt. In Venedig erkaufen sie sich die Überfahrt nach Akkon an Bord eines Schiffes, ohne zu ahnen, dass der Kapitän des Schiffes gemeinsame Sache mit Seeräubern macht. Als sie durch Zufall von dem bevorstehenden Überfall er-fahren, kapern sie das Schiff und fliehen in die süditalienische Stadt Trani. Von dort gelangen sie an ihr Ziel, ins Heilige Land. Gernot von Kahlenberg tritt in die Dienste König Balduins und wird bald an verschiedenen Brennpunkten des Königreichs Jerusalem eingesetzt. Er merkt erst jetzt, dass es sich bei diesem Königreich um ein sehr unsicheres Gebilde handelt. Immerhin gelingt es ihm im Auftrag des Königs einige Siege zu erringen, was zu einem beträchtlichen persönlichen Reichtum führt. Er wird bei der Belagerung von Tyros eingesetzt, kämpft im Norden gegen die vereinigten syrischen Streitkräfte und baut schliesslich ein kleines befestigtes Lager bei Dara, südlich von Damaskus auf, um die Karawanenwege zu sichern. Von dort gelangt er sogar bis nach Damaskus. Dann wird er von seinem Posten abberufen, da König Balduin ihn benötigt, um die südlichen Grenzen seines Reiches gegen Ägypten zu sichern. Kaum ist das geschehen, stirbt der König und Gernot steht ohne Aussicht auf eine höhere Stellung da. Er spielt zwar eine wichtige Rolle bei der Wahl des neuen Königs, kann sich aber nicht so recht entscheiden, was er tun soll. Da ereilt ihn die Nachricht von der Ermordung seiner gesamten Familie.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Gernot von Kahlenberg
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1111 erhält ein junger Ritter aus dem nördlichen Westfalen von seinem Vater den Auftrag, in Jerusalem an den heiligen Stätten für das Seelenheil der Familie zu beten. Nach damaliger Meinung war das der Schlüssel zum Himmel. Für Gernot von Kahlenberg ist das zwar alles unverständlich, er macht sich aber trotzdem auf den Weg, da er zu Hause als jüngerer Sohn kein Erbe zu erwarten hat. In Köln macht er die Bekanntschaft eines Schotten, der ebenfalls auf dem Weg ins Heilige Land ist. Wegelagerer und selbsternannte Zolleintreiber erschweren den beiden die Reise. In Mainz treffen sie auf eine Gruppe von vier Normannen, die das gleiche Ziel haben. Als sie in Augsburg eine junge Frau vor dem Scheiterhaufen retten, beginnt eine gnadenlose Jagd, die sie nur mit viel Glück überleben. Die kleine Schar überquert die Alpen, trifft in Norditalien auf vier weitere Pilger und kämpft sich durch ein Gebiet, in dem es vor Wegelagerern nur so wimmelt. In Venedig erkaufen sie sich die Überfahrt nach Akkon an Bord eines Schiffes, ohne zu ahnen, dass der Kapitän des Schiffes gemeinsame Sache mit Seeräubern macht. Als sie durch Zufall von dem bevorstehenden Überfall er-fahren, kapern sie das Schiff und fliehen in die süditalienische Stadt Trani. Von dort gelangen sie an ihr Ziel, ins Heilige Land. Gernot von Kahlenberg tritt in die Dienste König Balduins und wird bald an verschiedenen Brennpunkten des Königreichs Jerusalem eingesetzt. Er merkt erst jetzt, dass es sich bei diesem Königreich um ein sehr unsicheres Gebilde handelt. Immerhin gelingt es ihm im Auftrag des Königs einige Siege zu erringen, was zu einem beträchtlichen persönlichen Reichtum führt. Er wird bei der Belagerung von Tyros eingesetzt, kämpft im Norden gegen die vereinigten syrischen Streitkräfte und baut schließlich ein kleines befestigtes Lager bei Dara, südlich von Damaskus auf, um die Karawanenwege zu sichern. Von dort gelangt er sogar bis nach Damaskus. Dann wird er von seinem Posten abberufen, da König Balduin ihn benötigt, um die südlichen Grenzen seines Reiches gegen Ägypten zu sichern. Kaum ist das geschehen, stirbt der König und Gernot steht ohne Aussicht auf eine höhere Stellung da. Er spielt zwar eine wichtige Rolle bei der Wahl des neuen Königs, kann sich aber nicht so recht entscheiden, was er tun soll. Da ereilt ihn die Nachricht von der Ermordung seiner gesamten Familie.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot