Angebote zu "Bedeutung" (47 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Belagerung der Hansestadt Stralsund 1628 un...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Belagerung der Hansestadt Stralsund 1628 und deren Bedeutung für den Ostseeraum insbesondere für Schweden ab 27.99 € als Taschenbuch: Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Belagerung der Hansestadt Stralsund 1628 un...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Belagerung der Hansestadt Stralsund 1628 und deren Bedeutung für den Ostseeraum insbesondere für Schweden ab 17.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Göttinger Stadtgeschichte im Bild
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Göttingen im Dreißigjährigen Krieg: Eine kunsthistorische Aufarbeitung von zwei der ältesten Stadtansichten in bislang wenig bekannten Belagerungsgemälden.Göttingen wurde im Dreißigjährigen Krieg mehrfach belagert. Zwei dieser Kriegsereignisse wurden in Gemälden festgehalten, die sich in Besitz des Städtischen Museums Göttingen befinden: Während das eine die Belagerung Göttingens 1626 durch den obersten Heerführer der katholischen Liga Johann T"Serclaes von Tilly (1559-1632) thematisiert, zeigt das zweite die Belagerung der Stadt 1641 durch einen kaiserlichen General Wallensteins, Octavio Piccolomini (1599-1656). Besonders die erste Belagerung und die folgende Plünderung Göttingens führten die Stadt in den wirtschaftlichen Ruin, von dem sie sich lange Zeit nicht erholte.Thomas Appel deckt die Geschichte der lange unbeachtet gebliebenen Gemälde auf: weder der ursprüngliche Hängungsort der Bilder, noch die Hintergründe zur Auftragsvergabe durch die Stadt oder gar die Maler warenbisher bekannt. Besondere Bedeutung erhalten beide Gemälde nicht nur durch die Schilderungen der kriegerischen Ereignisse, sondern auch durch die genauen Darstellungen der Stadtsilhouette, bei denen es sich um die ältesten erhaltenen Ansichten Göttingens handelt.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Göttinger Stadtgeschichte im Bild
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Göttingen im Dreißigjährigen Krieg: Eine kunsthistorische Aufarbeitung von zwei der ältesten Stadtansichten in bislang wenig bekannten Belagerungsgemälden.Göttingen wurde im Dreißigjährigen Krieg mehrfach belagert. Zwei dieser Kriegsereignisse wurden in Gemälden festgehalten, die sich in Besitz des Städtischen Museums Göttingen befinden: Während das eine die Belagerung Göttingens 1626 durch den obersten Heerführer der katholischen Liga Johann T"Serclaes von Tilly (1559-1632) thematisiert, zeigt das zweite die Belagerung der Stadt 1641 durch einen kaiserlichen General Wallensteins, Octavio Piccolomini (1599-1656). Besonders die erste Belagerung und die folgende Plünderung Göttingens führten die Stadt in den wirtschaftlichen Ruin, von dem sie sich lange Zeit nicht erholte.Thomas Appel deckt die Geschichte der lange unbeachtet gebliebenen Gemälde auf: weder der ursprüngliche Hängungsort der Bilder, noch die Hintergründe zur Auftragsvergabe durch die Stadt oder gar die Maler warenbisher bekannt. Besondere Bedeutung erhalten beide Gemälde nicht nur durch die Schilderungen der kriegerischen Ereignisse, sondern auch durch die genauen Darstellungen der Stadtsilhouette, bei denen es sich um die ältesten erhaltenen Ansichten Göttingens handelt.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Osmanen vor Wien
80,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die kolorierte Rundansicht des Nürnberger Briefmalers Niclas Meldeman mit der Darstellung der ersten Belagerung Wiens durch die Osmanen 1529 zählt zu den Zimelien des Wien Museums. Gefördert vom Nürnberger Stadtrat konnte Meldeman in wenigen Monaten eine aus sechs Holzschnitten bestehende Rundsicht erarbeiten, die Ereignisbild wie Kommentar zum Zeitgeschehen ist. Dieses kommerzielle Produkt fand rasch große Verbreitung, ist aber gegenwärtig nur mehr in drei vollständigen, einem fragmentarischen und einigen verlorenen, aber nachweisbaren Exemplaren fassbar. Der interdisziplinär ausgerichtete Tagungsband ergründet den Quellenwert des Bildwerks, stellt es in den Kontext der zeitgenössischen Kartographie und hinterfragt kritisch die Bedeutung Wiens für die Osmanen.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Osmanen vor Wien
83,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die kolorierte Rundansicht des Nürnberger Briefmalers Niclas Meldeman mit der Darstellung der ersten Belagerung Wiens durch die Osmanen 1529 zählt zu den Zimelien des Wien Museums. Gefördert vom Nürnberger Stadtrat konnte Meldeman in wenigen Monaten eine aus sechs Holzschnitten bestehende Rundsicht erarbeiten, die Ereignisbild wie Kommentar zum Zeitgeschehen ist. Dieses kommerzielle Produkt fand rasch große Verbreitung, ist aber gegenwärtig nur mehr in drei vollständigen, einem fragmentarischen und einigen verlorenen, aber nachweisbaren Exemplaren fassbar. Der interdisziplinär ausgerichtete Tagungsband ergründet den Quellenwert des Bildwerks, stellt es in den Kontext der zeitgenössischen Kartographie und hinterfragt kritisch die Bedeutung Wiens für die Osmanen.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Burgunderkriege
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als "Burgunderkriege" gelten gemeinhin die Feldzüge des letzten Burgunderherzogs gegen die Eidgenossen. Jener Herzog Karl der Kühne unterlag in mehreren Schlachten und fand dabei Anfang 1477 bei Nancy den Tod. Dieses Ereignis und der daraus resultierende Streit um das burgundische Erbe sind von ungeheurer historischer Bedeutung, denn sie markieren den Anfang der deutsch-französischen "Erbfeindschaft".Dieses Buch stellt die Burgunderkrieg von den Feldzügen gegen Lüttich, der Belagerung von Neuss, den Kämpfen im Sundgau und in Lothringen bis hin zu den Schlachten gegen die Eidgenossen dar.Dabei wird die Rolle der Verbündeten der Schweizer ebenso gewürdigt wie die Bedeutung der französischen und der englischen Krone in diesem Konflikt.Die Autoren stellen heraus, was die treibenden Kräfte hinter dem Krieg gegen Karl den Kühnen waren und welche Faktoren zu seinem Untergang führten. Dabei präsentieren sie bislang wenig bekannte Details zum Tod des Burgunderherzogs.Die Heere der Burgunder und ihrer Gegner werden ausführlich in ihrer Zusammensetzung, Ausrüstung, Taktik usw. porträtiert.Illustriert ist das Buch unter anderem mit Bildern internationaler Re-enactmentgruppen. Es enthält ein umfangreiches Literaturverzeichnis.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Burgunderkriege
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als "Burgunderkriege" gelten gemeinhin die Feldzüge des letzten Burgunderherzogs gegen die Eidgenossen. Jener Herzog Karl der Kühne unterlag in mehreren Schlachten und fand dabei Anfang 1477 bei Nancy den Tod. Dieses Ereignis und der daraus resultierende Streit um das burgundische Erbe sind von ungeheurer historischer Bedeutung, denn sie markieren den Anfang der deutsch-französischen "Erbfeindschaft".Dieses Buch stellt die Burgunderkrieg von den Feldzügen gegen Lüttich, der Belagerung von Neuss, den Kämpfen im Sundgau und in Lothringen bis hin zu den Schlachten gegen die Eidgenossen dar.Dabei wird die Rolle der Verbündeten der Schweizer ebenso gewürdigt wie die Bedeutung der französischen und der englischen Krone in diesem Konflikt.Die Autoren stellen heraus, was die treibenden Kräfte hinter dem Krieg gegen Karl den Kühnen waren und welche Faktoren zu seinem Untergang führten. Dabei präsentieren sie bislang wenig bekannte Details zum Tod des Burgunderherzogs.Die Heere der Burgunder und ihrer Gegner werden ausführlich in ihrer Zusammensetzung, Ausrüstung, Taktik usw. porträtiert.Illustriert ist das Buch unter anderem mit Bildern internationaler Re-enactmentgruppen. Es enthält ein umfangreiches Literaturverzeichnis.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Rojava
7,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Krieg in Syrien hat dramatische Folgen, wie in den letzten Monaten an den österreichischen Grenzen in Nickelsdorf und Spielfeld beobachtbar wurde. Mit diesem Buch reisen wir zu einigen der Wurzeln dieses Konfliktes. In drei Artikeln wird die Geschichte des kurdischen Teils von Syrien analysiert, ein Landstrich der auf kurdisch "Süden", Rojava heisst.Der erste Teil vom italienischen politischen Kollektiv Il Lato Cattivo behandelt die Entstehung des kurdischen Nationalismus von ca. 1920 bis heute. Dieser ist in den letzten 40 Jahren aufs engste mit der kurdischen Arbeiterpartei PKK verbunden, deren Entstehung und deren ideologischen Wendungen werden ebenfalls beleuchtet.Der zweite Teil ist ein Reisebericht einer französischen Aktivistin namens Becky. Sie reiste im Dezember 2014 nach Kobane und behandelt in ihrer Reportage die konkreten revolutionären Massnahmen, die während und nach der Belagerung von Kobane eingeleitet wurden. Diese von der PYD mit Unterstützung der PKK gewonnene Abwehrschlacht war gleichzeitig die erste Niederlage des Islamischen Staates und wurde in ihrer welthistorischen Bedeutung bereits mit der Pariser Kommune oder dem spanischen Bürgerkrieg 1936 verglichen.Der dritte Teil des Buches von Gilles Dauvé, dem französischen marxistischen Theoretiker der Kommunisierung, vergleicht den Anspruch und die politische Rethorik mit der Realität vor Ort. Die in der westliche Linken verbreiteten Mythen über Kobane und Rojava (etwa die bewaffnete Kämpferin) und die neue ideologische Annäherung der kurdischen Bewegung an den Demokratischen Konföderalismus des US-Amerikanischen Öko-Anarchisten Muray Bookchin werden auf deren realen emanzipatorischen Gehalt hin untersucht.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot